Konspirative Veranstaltung im Thinghaus


thinghaus_briefkastenAm Samstag, den 06.02.2016, fand eine Veranstaltung im deutschlandweit bekanntem Neonazi-Treffpunkt Thinghaus in Grevesmühlen statt.

Um lästigen Polizeikontrollen und Pressevertretern aus dem Weg zu gehen, bewerben die Veranstalter ihre weiterhin regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen wieder verstärkt konspirativ. Bis zu 40 Besucher, die vorwiegend den lokalen rechten Strukturen zu zu ordnen sind, fanden sich an diesem Abend ein. Im Schein der privaten Atmosphäre zeigten sich die Neonazis kontaktfreudiger als bei Veranstaltungen, die durch sichtbare Polizeikräfte und Pressevertreter begleitet werden. Für neugierige, vorbeigehende Anwohner öffneten sie Tür und Tore, die das Angebot teilweise gerne annahmen. Bei gemütlicher Feuerschale vor der Eingangstür des Thinghauses feierten die Neonazis noch bis in die späte Nacht. 
Es ist davon aus zu gehen, dass weiterhin regelmäßige, konspirative Veranstaltungen im Thinghaus stattfinden werden.

Kommentare geschlossen