Archiv für Kategorie Pressemitteilung

Völkisches Sturmvogel Lager startete von Rostock – Mehrere Teilnehmer kamen aus Mecklenburg-Vorpommern

Treffpunkt am Hauptbahnhof Rostock

In der vergangenen Woche veranstaltete der „Sturmvogel – Deutscher Jugendbund“ sein diesjähriges Sommerlager in Südschweden. Die bis zu 50 Teilnehmer trafen sich am Rostocker Fährhafen, um sich von dort aus in ein abgelegenes Waldgebiet in Smaland  auf den Weg zu machen. 

Zum Rest des Beitrags »

Keine Kommentare

Rechtsextreme Veranstaltungen in Westmecklenburg

GVM_ThausFür den kommenden Samstag, den 04.06.2016, hat der mehrfach vorbestrafte Sven Krüger über einen Anwalt eine Veranstaltung im deutschlandweit bekannten Thinghaus in Grevesmühlen angemeldet.
Nur eine Woche später, am 11.06.2016, hat die rechte Hooliganband Kategorie C ein Konzert in Westmecklenburg angekündigt.

Keine Kommentare

„Wismar wehrt sich“-Aufmarsch stößt auf großen Gegenprotest

 

2603_Wismar_Wendorf_Wismar_wehrt_sich_FronttransparentAm Samstag, den 26.03.2016, marschierten rund 60 Neonazis und besorgte Rassisten in unmittelbarer Nähe der neuen Refugee-Unterkunft im Wismarer Stadtteil Wendorf. Deutlich überrascht und überfordert mit einem breit aufgestellen Gegenprotest waren sowohl das Orga-Team der rechten Facebook-Gruppe „Wismar wehrt sich“ als auch die anwesenden Polizeikräfte.

Zum Rest des Beitrags »

Keine Kommentare

„Deutschland wehrt sich“ startet ins neue Jahr

Demo1Am Samstag, den 23.01.2016, marschierten bis zu 70 Neonazis unter dem Motto „Gemeinsam für die Heimat“ durch die nahezu menschenleere Wismarer Innenstadt. Trotz kurzfristiger Mobilisierung protestierten 50 Gegendemonstranten vom Bündniss “Wismar für alle“ gegen den als Bürgerprotest getarnten Neonaziaufmarsch.

Zum Rest des Beitrags »

Keine Kommentare

Rechte Demo in Wismar – Zeitgleich Tattoo-Veranstaltung des Vize-Präsident der verbotenen „Schwarzen Schar“

Für den kommenden Samstag hat die rechte Bürgerinitiative „Deutschland wehrt sich e.V. in Kooperation mit der Facebookgruppe Wismar gegen Asylmissbrauch“  einen Aufmarsch unter dem Motto „Gemeinsam für die Heimat“ angemeldet. Zeitgleich findet eine Spendenaktion „Tattoo gegen Krebs“ des Vize-Präsidenten der verbotenen Rockergruppierung „Schwarze Schar“ Sebastian Kairies statt. Es ist damit zu rechnen, dass ebenfalls gewaltbereite Anhänger aus der Rockermischszenen, die bereits bei vergangenen teils gewaltätigen HoGeSa-Veranastaltungen („Hooligans gegen Salafisten“) teilgenommen hatten, den Aufmarsch besuchen.

Zum Rest des Beitrags »

Keine Kommentare

Träger des Ehrenrings der Hansestadt Wismar macht NPD-Mitglied salonfähig

Quelle: Facebook 16.06.2015

Quelle: Facebook 16.06.2015

Am 16.06.2015, fand das traditionelle Seniorentreffen der 70-jährigen in der St.Georgenkirche statt. Die Hansestadt Wismar lud in diesem Jahr den Jahrgang ’44/’45 zu Kaffee und Kuchen ein.Mit dabei war auch der NPD-Abgeordnete Rainer Schütt, der fröhlich mit anderer Lokalprominenz in die Kamera lächelt.
Zum Rest des Beitrags »

Keine Kommentare

5 Jahre Thinghaus – Übergriffe am Tikozigalpa

T_hausAm Samstag, den 18.04.2015, besuchten 100-120 Neonazis den monatlich Kneipenabend im deutschlandweit bekannten Thinghaus in Grevesmühlen. Obwohl diese Veranstalung seit 02.April 2015 bei sozialen Medien angekündigt war, gab es, wie bei vergangenen Veranstaltungen, keinen zivilgeselschaftlichen Protest.

 

Zum Rest des Beitrags »

Keine Kommentare

Monatlicher Kneipenabend im Thinghaus

kontrolle1 - KopieAm Freitag, den 06.03.2015, besuchten ca. 75 Neonazis den monatlichen Kneipenabend im deutschlandweit bekannten Thinghaus in Grevesmühlen. Obwohl diese Veranstaltung seit 24.02.2015 öffentlich beworben wurde, gab es wie schon bei vergangenen Veranstaltungen keinen zivilgesellschaftlichen Protest.

 

Zum Rest des Beitrags »

Keine Kommentare

Bücherbörse im Thinghaus

Wie auch im vergangenen Jahr fand die 2. Norddeutsche Bücherbörthinghaus_briefkastense am Sonntag, den 01.03.2015, im Thinghaus statt. Die Veranstaltung lockte neben polizeilich bekannten Neonazis auch viele Anwohner_innen Grevesmühlens in den deutschlandweit bekannten Neonazitreff Thinghaus. Trotz der öffentlichen Bekanntmachung gab es keinerlei zivilgesellschaftlichen Protest. Zum Rest des Beitrags »

1 Kommentar

01.03 – Bücherbörse und Biographischer Vortrag über Leben in NS-Zeit im Thinghaus

thinghaus_briefkastenFür den 01.03.2015 lädt das Thinghaus zur zweiten Norddeutschen Bücherbörse ins Thinghaus ein. (*1) Im Rahmen dieser Veranstaltung hält Klaus Grotjahn einen Vortrag und stellt seine neu erschienene Biographie „Von der 8,8cm Flak zur SS-Division ‚Nordland‘ – Im Endkampf um Berlin“ vor.

 

Zum Rest des Beitrags »

Keine Kommentare